www.NUeB.de / Fahrrad / Beleuchtung / Nabendynamo-Laufrad
 

Fahrradbeleuchtung: Nabendynamo-Laufrad

Für eine zuverlässige Beleuchtung ist ein Nabendynamo die beste Wahl, da er witterungsunabhängig funktioniert und schon bei geringen Geschwindigkeiten genügend Strom für die (LED-) Beleuchtung liefert.

Ich habe (für's auch im Alltag genutzte Reisebergrad) einen Shimano DH-3N71 in eine Rigida ZAC19 eingespeicht, hierfür Sapim Race Speichen in 246 mm Länge zweifach gekreuzt (244 mm sollte auch funktionieren). Das Ergebnis sieht besser aus als bei einer klassischen 3fach-Kreuzung, die Speichen haben auch einen besseren Winkel zur Felge.

Detailaufnahme: DH-3N71

Das Nabendynamo-Laufrad montiert und angeschlossen.

Als Provisorium (bis der LED-Doppelfernscheinwerfer fertig ist) wird neben dem Nah-&Breitscheinwerfer (rechts, blau) ein Union Ellipsoid mit einer HPR64 3W Halogenbirne (links, rot) als Fernscheinwerfer betrieben. Unten im Bild ist die Schalt"box" zu sehen, welche aus einem Filmdöschen besteht. Links ist der Hauptschalter, rechts der (Kurzschluß-) Schalter für's Fernlicht.



© 2006 Marcus Endberg | Impressum