www.NUeB.de / Fahrrad / Beleuchtung / Kabelschutz BUMM IQ CYO
 

Fahrradbeleuchtung: Kabelschutz für BUMM IQ CYO

Am IQ CYO von Busch & Müller sind die Kabel für Nabendynamo und Rücklicht fest angebracht. Dies und dass es sich dabei um einfache Fahrrad-Doppellitze handelt ist einer der Haupt-Kritikpunkte an diesem Modell, zumal sich der Scheinwerfer nur mit hohem Risiko eines Totalschadens (Herausbrechen der Halte"nase" für die Reflektoreinheit) öffnen lässt.

Zum Schutz der Kabel wird Schrumpfschlauch aufgeschrumpft, so weit wie möglich bis an das Gehäuse -- dies bietet den Doppellitzen schonmal eine weitere Schicht gegen mechanische Beanspruchung. Eine der vier um das Loch für die Befestigungsschraube angebrachten Aussparungen ist bereits ab Werk durchbrochen, bei der gegenüberliegenden wird dies mit einem 1,5 mm Fräser (ein passend dimensionierter Bohrer tut's notfalls auch) nachgeholt (im Bild links unten).

Dann wird auf beiden Seiten noch ein wenig Material abgetragen, so dass jeweils eine kleine Vertiefung entsteht.

Der Kabelbund kann nun durch einen Kabelbinder gehalten werden, somit haben die Kabel eine zusätzliche Zugentlastung bekommen. Durch die seitlichen Vertiefungen ist sichergestellt, dass der Kabelbinder nicht beim Klemmen des Scheinwerfers im Scheinwerferhalter ge-/zerquetscht wird (BTDTNT).

Bzgl. der Stabilität (der Klemmung im Scheinwerferhalter) braucht man sich hierbei keine Gedanken zu machen, Zweifler mögen sich mal anschauen, auf welcher Fläche der Ausfallenden Laufräder (bzw die Schnellspanner) üblicherweise klemmen.

 



© 2009 Marcus Endberg | Impressum