www.NUeB.de / Fahrrad / Tests / Somikon Eagle 100
 

Fahrrad - Testbericht: Somikon Action Cam 'Eagle 100'

Die Action Cam "Eagle 100" von Pearl ist mit 49,- EUR sehr günstig, kann Speicherkarten bis 8 GB verarbeiten und hat eine maximale Video-Auflösung von 640x480 Pixeln bei 30 Bildern/Sekunde.

Die ersten Test-Videos im Netz (allesamt von Autofahrten) sahen vielversprechend aus, also musste die Kamera auch mal am Fahrrad getestet werden ...

Für die erste Testfahrt wurde die Kamera am Stadtrad montiert, das mit seinen breiten, federnden Reifen die Kamera weniger durchschütteln sollte als ein Rennrad. Die Montage war trivial, die Inbetriebnahme auch: Der Lenkerhalter ist robust ausgeführt und mit einer selbstsichernden (rastenden) Rändelmutter schnell am Fahrradlenker montiert; die Kamera wird schlicht horizontal ausgerichtet und fällt insgesamt nicht mehr auf als z. B. ein Batteriescheinwerfer.


Also Batterien und Speicherkarte rein ... es gibt auch nur drei selbsterklärende Tasten

... die Kamere war also nach wenigen Minuten einsatzbereit.

Umso enttäuschender das Ergebnis: schon nach einer Mini-Testfahrt zeigt das erste Video die Schwächen der Kamera.

Obwohl die Kamera scheinbar wackelfrei am Lenker sitzt, schlägt jede noch so kleine Erschütterung durch und macht das Bild "schwabbelig" ... selbst bei langsamer Fahrt, federnder Bereifung und nicht allzu schlechtem Strassenbelag. Dass die Kontraste besser sein könnten, fällt da kaum noch ins Gewicht, genau wie der schlechte Ton.

Auf einen Test am Rennrad wurde wegen der schlechten Qualität der ersten Testvideos verzichtet.

 

Fazit

Obwohl mit der Lenkermontage beworben, taugt die "Eagle 100" nicht für diesen Einsatzzweck, vor allem die nicht vorhandene Bildstabilisierung bringt hier deutliche Abwertung.

Wer eine unkomplizierte Videokamera für Einsatz im Auto sucht oder sich nicht scheut sich die Kamera an den Kopf (Helm) zu binden, kann ihr ja mal eine Chance geben -- wer eine Kamera fest am Fahrrad montieren will, sollte sich direkt nach einem anderen Fabrikat umsehen.

 



© 2009 - 2010 Marcus Endberg