www.NUeB.de / Fahrrad / Tips & Tricks / Kettenblatt-Tausch
 

Fahrrad: Kettenblatt-Tausch (4-Kant-Kurbel)

Wenn die Kettenblätter ausgetauscht werden sollen, kommt man nicht umhin, zumindest beim Wechsel des kleinsten Blattes - oft auch beim mittleren, den rechten Kurbellarm zu demontieren. Hierzu wird zuerst mit einem 8er Inbusschlüssel die Halteschraube der Vierkant-Kurbel gelöst.

Manche Halteschrauben haben eine integrierte, andere eine lose Unterlegscheibe. Diese muss vor dem Einsetzen des Abziehers unbedingt herausgenommen werden, um nicht das Kurbelgewinde zu beschädigen.

Halteschraube der Kurbel
Halteschraube der Kurbel lösen

Nun sollten beide Gewinde des Kurbelabziehers mit ein wenig Fett vorbereitet werden, bevor der Abzieher in die Kurbel (vollständig!) eingeschraubt wird.

Kurbelabzieher fetten
Kurbelabzieher fetten

Kurbelabzieher einsetzen
Kurbelabzieher einsetzen

Mit einem 19er und einem 17er Maulschlüssel wird nun der innere Teil des Abziehers eingeschraubt, dies löst die Kurbel von der Vierkantachse.

Kurbel abziehen
Kurbel abziehen

Nun können mit einem 5er Inbus die Schrauben des Kettenblattes gelöst werden.

Kettenblatt lösen (1)
Kettenblatt lösen (1)

Zum Lösen des mittleren und grossen Kettenblattes wird ebenfalls der 5er Inbus verwendet, um die Schrauben aus den Hülsenmuttern zu lösen.

Kettenblatt lösen (2)
Kettenblatt lösen (2)

Sämtliche Schrauben und Muttern sollten nun gründlich gereinigt werden, z. B. mit einem Renigungsöl und einem Lappen oder auch einer ausrangierten Zahnbürste.

Bevor die neuen Kettenblätter montiert werden, kann man diese mit beispielsweise mit Hartwachs behandeln, Schmutz wird so ein wenig länger ferngehalten. Das grosse Blatt wird so montiert, dass der nach aussen gerichtete Fangstift direkt hinter dem Kurbelarm sitzt.

Kettenblätter montieren (1)
Kettenblätter montieren (1)

Das mittlere (und auch das kleine) Kettenblatt kann man bei Shimano-Teilen am einfachsten so ausrichten, dass die eingestanzten Zähnezahlen mit der des grossen Blattes in Reihe stehen - die Steighilfen sind dann in der richtigen Position. Natürlich sollte jede Schraubverbindung wie üblich mit ein wenig Fett bestrichen werden, um die Verbindung auch künftig wieder lösen zu können.

Kettenblätter montieren (2)
Kettenblätter montieren (2)

Zuletzt wird die Kurbel auf den (gefetteten) Vierkant aufgesteckt und mit der Halteschraube wieder aufgezogen. Fertig!

 



© 2005 - 2010 Marcus Endberg